Die Mosel-Region ist Deutschlands älteste Weinregion und eine der klassischen europäischen Weinbauregionen. Die steilen Hänge der Flusstäler sind dicht mit Reben bepflanzt, die Steillagen prägen das Gebiet wie kaum eine andere Weinlandschaft der Welt. Die Mosel und ihre Nebenflüsse Saar und Ruwer fließen durch ein traditionsreiches Kulturland, in dem schon Kelten und Römer vor 2.000 Jahren ihren Wein anpflanzten. Unzählige Funde, darunter mehrere Kelteranlagen aus der Antike, zeugen von der großen Weinbautradition im europäischen Tal der Mosel.

Wein

Der Beste Schoppen

Eine Plakette weist den Weg zum guten Schoppenwein: Gastronomiebetriebe, die besonders gute Weine von Mosel, Saar und Ruwer im offenen – also glasweisen - Ausschank anbieten, dürfen sich mit dem Titel „Haus der Besten Schoppen“ schmücken. weiter lesen

Die Geschmacksrichtungen

Wann schmeckt ein Wein trocken, halbtrocken oder lieblich? Diese Frage ist ein wichtiges Kriterium bei der Weinauswahl und der Zuordnung zu einem bestimmten Konsumanlaß. weiter lesen

Die Weinlese

Das ganze Jahr arbeitet der Winzer auf die Ernte hin, die an Mosel, Saar und Ruwer meist Ende September beginnt und sich oft bis in den November hinzieht. weiter lesen