Saarburg

Eingebettet in Weinberge und Wälder liegt die romantische Stadt Saarburg mit den Stadtteilen Beurig, Niederleuken, Krutweiler und Kahren.

An der Saarpromenade. Foto: Heinz Peierl
Saarburg (6.500 Einwohner), mit den vielen sehenswerten Denkmälern, hat eine über tausendjährige Geschichte. Die strategische Bedeutung der malerischen Landschaft erkannte schon Graf Siegfried von Luxemburg, der 964 auf einem Bergrücken die Burganlage Saarburg erbaute. Er schuf damit eine der schönsten und mächtigsten Höhenburgen des Westens.

Der Wasserfall in Saarburg. Foto: Heinz Peierl
Aus der anfangs kleinen Siedlung am Fuße der Burg entwickelte sich bereits im Hochmittelalter ein ansehnlicher Ort, dem im Jahre 1291 durch König Rudolf von Habsburg die Stadtrechte verliehen wurden. Die Sehenswürdigkeiten des staatlich anerkannten Erholungsortes locken Gäste von weit her.
Hauptattraktion ist der Wasserfall, der als einzigartiges Naturschauspiel mitten in der Stadt 20 Meter über Felskaskaden in die Tiefe stürzt und die Mühlräder im Talkessel antreibt. Heute befindet sich darin ein Mühlenmuseum.

Die malerische Altstadt.
Kunst & Kultur am Wasserfall - das städtische Museum „Amüseum“ befindet sich in der ehemaligen kurfürstlichen Mühle mit der ältesten noch stromerzeugenden Turbine in Privatbesitz und interessanten Wechselausstellungen. Wer Muße mitbringt ist schnell verzaubert von den verwinkelten Gassen mit südlichem Flair, „Saarburgs Klein Venedig“, dessen Häuserzeilen um den Leukbach auf mächtigen Eichenpfählen ruhen, die malerische Altstadt mit den bunten Fischer- und Schifferhäusern und der Glockengießerei, in der bis 2002 noch das traditionelle Handwerk des Glockengießens ausgeübt wurde und heute als Museum erhalten ist.

Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten bietet Saarburg umfangreiche Freizeitmöglichkeiten. So zum Beispiel Schiffsrundfahrten auf der Saar, Stadtrundfahrten mit der Saartalbahn, Schwimmen im modernen Freizeit-Freibad oder im familienfreundlichen Freizeithallenbad, eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn oder mit dem Sessellift in luftige Höhen. Wer es organisierter mag, kann am vielfältigen Freizeitprogramm teilnehmen, welches die Saar-Obermosel-Touristik für die Besucher anbietet. So stehen unter anderem Busausflugsfahrten nach Trier und Luxemburg Stadtführungen durch Saarburg, Weinproben und geführte Wanderungen auf dem täglichen Programm. Seit 2003 existiert ein neuer Greifvogelpark mit täglichen Flugvorführungen.

Kontakt:
Saar-Obermosel-Touristik  
Graf-Siegfried-Straße 32
54439 Saarburg
Tel.: 0 65 81 / 99 59 80
Fax: 0 65 81 / 99 59 829

 Google Maps

Weiteres zu diesem Thema