Schweich

Auch der Hauptort der Römischen Weinstraße und Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung, die junge Stadt Schweich, leitet ihren Namen vom keltischen "Soiacum" ab und war bereits in der Römerzeit besiedelt.

Blick auf die Kirche in Schweich.
Davon zeugen Ausgrabungen des Landesmuseums Trier, die unter anderem die Grundmauern einer römischen Villa zutage brachten. Ein Mosaikfußboden, Gräberfelder, Münzen, Scherben, Ziegel usw. belegen ebenfalls die Existenz einer römischen Siedlung.
 Im Jahre 762 schenkte die fränkische Königstochter Bertrada, die Mutter Karls des Großen, den Ort dem Kloster Prüm. Der Niederprümer Hof, heute das Kulturzentrum von Schweich mit Johannes-Haw- und Stefan-Andres-Museum, verdankt seine Existenz dieser Schenkung. Wer den Dichter Stefan Andres kennt, weiß, dass sein Roman "Der Knabe im Brunnen" in Schweich spielt, wo er seine Jugend verbrachte. An ihn erinnert heute der Stefan-Andres-Brunnen im Herzen der jungen Stadt.

Der Raiffeisenbrunnen.
1878 wurde Schweich an die Eisenbahn angebunden. Der Bahnhof liegt nördlich am Ortsrand. Folgt man dort der Straße, kommt man außerhalb des Ortes zum Erholungsgebiet Meulenwald. Diese wildromantische, sagenumwobene Landschaft lädt zu weiten Spaziergängen und Wanderungen ein.
Die Stadtrechte bekam Schweich im Jahre 1984 verliehen; seit dieser Zeit hat sich der alte Weinort zu einem modernen und leistungsfähigen Mittelzentrum entwickelt. Hier ist ein gemütlicher Einkaufsbummel genau so lohnend, wie der Besuch des Erlebnisbades.

Das Wahrzeichen der Stadt, der Fährturm am Hafen.
Da wurden alte Gebäude wie die Synagoge und das Hisgenhaus (barockes St. Maximiner Amtshaus) liebevoll restauriert und Kunst und Kultur kommen ebenfalls nicht zu kurz. Sehenswert sind weiterhin der Alte Fährturm mit dem unmittelbar angrenzenden Campingplatz und Bootshafen, der nahe gelegene Heilbrunnen sowie die Kirche St. Martin.

Nicht nur der Wein der Schweicher Weinlagen Herrenberg, Annaberg und Burgmauer steht im Mittelpunkt des am ersten Maiwochenende stattfindenden "Fest der Römischen Weinstraße", dem großen Straßenweinfest mit verkaufsoffenem Sonntag. Alle Weindörfer der Verbandsgemeinde Schweich geben sich hier mit jeweils einem eigenen Weinstand ein Stell-Dich-ein.

Kontakt:
Tourist-Information Römische Weinstraße  
Brückenstraße 46
54338 Schweich
Tel.: 0 65 02 / 93 38 0
Fax: 0 65 02 / 93 38 15

 Google Maps