Wasserbillig (LU)

Am Zusammenfluss von Mosel und Sauer gelegen sind Mertert und Wasserbillig zwei moderne, zukunftsorientierte Ortschaften, die aber auf eine reiche Vergangenheit zurückblicken können.

Die Fähre verbindet Wasserbillig mit Deutschland.
An der östlichen luxemburgischen Landesspitze zeigt eine große Mosaiktafel das Land mit seinen Kantonen und Wasserläufen. Anlegeplatz der ,'MS Marie-Astrid' und anderer Freizeitboote. Eine Brücke über die Sauer und eine Fähre verbinden Wasserbillig mit Deutschland. Idealer Ausgangspunkt zu Wanderungen entlang der Sauer und der Mosel.

Sehenswert ist die barocke Kirche mit Glockenspiel und das Freizeitzentrum "Aquarium" mit 15 unterschiedlichen Becken mit Bewohnern und Unterwasserlandschaften aus allen 5 Kontinenten.

Der Moselort Wasserbillig, direkt an der Grenze.
Entlang der Mosel erstreckt sich eine schöne Uferpromenade, welche sich bis nach Mertert ausdehnt. Die Halbinsel am Zusammenfluss von Mosel und Sauer ist der am tiefsten gelegene Punkt des Großherzogtums (130 m).

Im Ortsteil Mertert prägt der Hafen das Bild. Er ist das Tor Luxemburgs zu den Schifffahrtsstraßen Europas.
Ein Campingplatz 1. Klasse befindet sich in dem früheren Schlosspark mit Teich.
Interessant sind die Überreste eines gallorömischen Friedhofs im "Weiler" Wald zwischen Mertert und Lellig. Auf dem Gelände eines ehemaligen Schlosses in Mertert sind schöne Parkanlagen angelegt worden, welche einen Besuch lohnen. 

Kontakt:
Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information  
Moselstraße 1
54308 Langsur-Wasserbilligerbrück
Tel.: 0 65 01 / 60 26 66
Fax: 0 65 01 / 60 59 84


 Google Maps

Weiteres zu diesem Thema