Wasserliesch

"Tor zur Obermosel" nennt sich der Fremdenverkehrsort Wasserliesch, der unweit der Saarmündung in leichter Hanglage an der Mosel liegt.

Die Kirche in Wasserliesch.
Zahlreiche Funde lassen darauf schließen, dass Wasserliesch bereits seit römischer Zeit existiert. Wegekreuze geben Ausdruck von Volksfrömmigkeit; Bauernhäuser künden von landwirtschaftlicher Tradition.
Die 2.400 Einwohner zählenden Gemeinde Wasserliesch mit dem Ortsteil Reinig liegt rechts der Mosel landschaftlich besonders reizvoll an der Flanke des 350 m hohen "Liescher" oder "Löschemer" Berges.

Im Ortskern steht ein liebevoll restauriertes und preisgekröntes Bauernhaus aus dem Rokoko.
Dem Erholung suchenden Gast stehen rund 100 Betten in Hotels, Gasthäusern, Pensionen und Ferienwohnungen zur Verfügung.

Zum Gemeindegebiet gehören größere Waldungen, die sich für Spaziergänger anbieten. Von der Höhe ergeben sich reizvolle Ausblicke auf das Moseltal mit den gegenüberliegenden Sandsteinfelsen. Empfehlenswert sind unter anderem die Löschemer Kapelle und das in der Nähe liegende Naturschutzgebiet Albachtal mit seltenen Orchideenarten.
Ein großes Freizeitangebot mit Sport- und Mehrzweckhalle, Tennisplätzen, Freizeitanlage mit Pavillon, Grillhütte, Spielplätze und Kegelbahnen laden zur Entspannung ein.
Die Mosel, sowie ein großes Wander- und Radwegenetz läßt den Obermoselort für Radwanderer, Wassersportler und Angler besonders interessant werden.
Ausflüge in das benachbarte Luxemburg und in das Römische Trier runden das Angebot ab.

Kontakt:
Saar-Obermosel-Touristik  
Saarstraße 1
54329 Konz
Tel.: 0 65 01 / 60 18 04-0
Fax: 0 65 01 / 60 18 04-24

 Google Maps

Weiteres zu diesem Thema