Winningen

Entdecken Sie den Weinort an der Terrassenmosel, der wie kaum ein anderer den Zauber der Vergangenheit in seinen Mauern erhalten hat, der Ihnen all die Annehmlichkeiten bietet, die Sie im Urlaub, beim Tagesausflug oder Ihrer Vereinsfahrt suchen.

Historisches Fachwerkhaus im Ort.
Bummeln Sie durch enge, romantische Gassen, an malerischen Fachwerkhäusern mit Blumen- und Rebenschmuck verziert, vorbei.
In gemütlichen Hotels, Pensionen, Gaststätten und Restaurants erwarten Sie die moselländische Gastlichkeit und erlesene Angebote aus Küche und Keller. Die Winzer erzeugen in den steilen Weinbergterrassen mit schieferbedeckten Böden hervorragende Rieslingweine.

Die steilen Weinbergterrassen.
Nirgendwo ist Weinbau landschaftlich so beeindruckend und doch unendlich schwierig für die Winzer. Auf steil sich übereinander türmenden Weinbergsterrassen wächst die edle Rieslingrebe und findet hier optimale Voraussetzungen.
Die beste Lage ist der "Winninger Uhlen", mit einer Neigung von fast 65% gehört er zu den steilsten Weinbergen Deutschlands.
Die Landschaft am Unterlauf der Mosel hat ein besonders gutes Kleinklima, weshalb hier nicht nur beste Weine wachsen, sondern auch Tiere leben, die man sonst nur in südlichen Regionen findet, wie zum Beispiel den Apollofalter oder die Smaragdeidechse.

Genießen Sie die herrliche Landschaft mit über 30 km Wanderwegen durch Weinberge, Wälder und über Felder. Auch die übrigen Einrichtungen wie beheiztes Freibad, Berggolf, Wein- und Heimatmuseum, Vinothek, Weinlehrpfad, Historischer Rundweg, Yachthafen und Flughafen werden zu Ihrem Vergnügen beitragen. Oder freuen Sie sich auf einen Schiffsausflug auf der Mosel, vorbei an Weinbergen, Burgen und Schlössern.

Die Kirche von Winningen.
Im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" errang die Gemeinde Winningen auf Bundesebene 1985 eine Goldplakette und 1995 eine Silberplakette, außerdem 1995 neben dem Staatsehrenpreis der Landesregierung Rheinland-Pfalz auch den Sonderpreis für vorbildliche ökologische Leistungen. Winningen zählt zu den schönsten Dörfern in Deutschland - ein Besuch, der sich lohnt.
Bei einem Rundgang durch Winningen erfahren Sie in einer bis anderthalb Stunden Interessantes und Wissenswertes zur Geschichte und Entwicklung der Gemeinde. Sie hören vom 700.000 Jahre alten Winninger Faustkeil, dem römischen Landgut, von dem dunklen Kapitel der Hexenverfolgung und natürlich vom Ehrenbürger Dr. August Horch. Interessante Gebäude und Plätze wie z.B. der Weinhof werden Ihnen vorgestellt und Sie erfahren, was es mit der Winninger Weinhex oder einem Drudenfuß auf sich hat. Natürlich kommt auch das Winningen der Gegenwart nicht zu kurz. Gerne wird auf von Ihnen gewünschte Schwerpunkte eingegangen, seien es die Ortshistorie, der Weinbau in Winningen oder die Dorfentwicklungs- und Dorferneuerungsmaßnahmen.

Ein bunter Reigen unterschiedlicher Veranstaltungen lädt Sie im Laufe des Jahres nach Winningen ein. Bei vielen Festen steht der Wein im Vordergrund, oft gepaart mit regionalen, zum Wein passenden Speisen. Natürlich gibt es daneben auch viele kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte oder im zweijährigen Rhythmus die Kunsttage Winningen. Nicht zu vergessen die größte Winninger Veranstaltung: das älteste Winzerfest Deutschlands, das Winninger Moselfest. Ganze zehn Tage lang feiern die Winninger mit ihren Gästen aus nah und fern.

Wanderwege:
- Domgartenrundwanderweg (7 km)
- Hexenpfad (8 km)
- Steillagenwanderweg (5 km)

Kontakt:
Touristik Winningen e. V.
August-Horch-Straße 3
56333 Winningen
Tel. 0 26 06 / 22 14
Fax 0 26 06 / 3 47

 Google Maps