Wintrich

Wintrich - der gastfreundliche Weinort an der Mittelmosel.

Umgeben von Weinbergen und Wäldern liegt der Winzerort Wintrich. Foto: Zender
Auf der rechten Moselseite, eingerahmt vom Strom und mit Rebstöcken bewachsenen Weinbergshängen, liegt malerisch am Ufer einer ausgedehnten Moselschleife, unterhalb der Staustufe, der romantische und traditionsreiche Weinort Wintrich. Etwa 950 Einwohner leben in dem Moselort, der etwa zehn Kilometer von Bernkastel-Kues und rund 40 Kiloemter von der Stadt Trier entfernt liegt.
   
Urkundlich bereits um 960 n. Chr. erwähnt, zählt dieses pittoresk gelegene Dorf zu den ältesten und bekanntesten Weinorten an der Mittelmosel. Kelten, Römer und Franken, weltliche wie kirchliche Herren und Würdenträger hinterließen hier Ihre Spuren. Sie schätzten gleichermaßen die Anmut der Landschaft mit ihrem hervorragenden Klima wie die ausgezeichneten Weine.

Fachwerkhäuser im Ort. Foto: Zender
Schöne Fachwerkhäuser, eindrucksvolle Gassen und Winkel, alte Weinhöfe und eine Reihe architektonischer Kostbarkeiten zeugen von dieser geschichtlichen Tradition und geben dem Ort sein Gepräge. Die Ortsumgehungsstraße verleiht dem Ort die notwendige Ruhe zum Erholen und Entspannen.
Sie wünschen Geselligkeit und wollen Freundschaften knüpfen? Dann sind Sie in Wintrich immer willkommen, denn neben der Ruhe und Beschaulichkeit gibt es auch zahlreiche interessante Wein- und Hoffeste im Ort, die schon viele langjährige Freundschaften erzeugt haben.
Leichte gemütliche Radtouren entlang der Mosel, oder anspruchsvolle Touren, die Eifel und Hunsrück mit einschließen, egal wie Sie es wünschen, Radwandern bei uns ist das Erlebnis schlechthin. Wenn Sie etwas weiterfahren, dann bringt der "Radelbus" die Gäste wieder zu bestimmten Zeiten samt Fahrrad zurück.
Bei Wintrich befindet sich eine Staustufe der Mosel; jedoch keine Brücke. Eine Umgehungsstraße leitet den Straßenverkehr um den Ort.

Der Weinbau:
In den Lagen Geierslay, Ohligsberg und Stefanslay wird Weinbau betrieben, überregional bekannt wurde Wintrich vor allem durch die Lage "Großer Herrgott". Im Jahr 1968 installierte man auf dem Geyerskopf in den Weinbergen ein einzigartig großes Kruzifix, welches zum alten Namen passt. Es dient als Wahrzeichen des Winzerdorfes und ist selbst aus großer Entfernung sowohl am Tag wie auch in der Nacht durch eine Flutlichtanlage gut zu erkennen. Riesling ist hier die übliche Rebsorte; außerdem werden in geringen Mengen unter anderem Burgunder, Rivaner, Kerner und Dornfelder produziert.

Kontakt:
Tourist-Information im Rathaus  
Ortsgemeinde Wintrich
Bergstraße 3
54487 Wintrich
Tel.: 0 65 34 / 86 28
Fax: 0 65 34 / 15 12

 Google Maps

Weiteres zu diesem Thema