Ensch

Aus dem keltisch-römischen "Anciacum" (Hof des Ancius) wurde im Laufe der Zeit der Weinort Ensch.

Die Qualität seines Weines wurde schon von Erzbischof Boemund II geschätzt, der für eine jährliche Lieferung von 10 Fudern Enscher Wein im Jahre 1366 auf das nun "Enciche" heißende Erzstift verzichtete.

Ensch liegt an der "Römischen Weinstraße". Foto: Zender
Der idyllische Weinort an der Römischen Weinstraße liegt eingebettet zwischen gepflegten Weinbergen mit ihren Lagen Mühlenberg, St. Martin und Sonnenlay, Wiesen und beachtlichen Waldungen.

Geselligkeit garantiert das Weinfest in Ensch.
Dem Gast wird eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten geboten, wie zum Beispiel ein Besuch des Dorfmuseums, des Vogelschutz-Lehrpfades, des Wein- und Waldlehrpfades, des natürlichen Sauerbrunnens und nicht zuletzt der auf halbem Weg zwischen Ensch und Bekond gelegenen 18-Loch-Golfplatzanlage Ensch-Brikenheck.

Kontakt:
Rebenland Ensch/Mosel e.V.  
Tel.: 0 65 07 / 42 20
Fax: 0 65 07 / 84 25

 Google Maps

Weiteres zu diesem Thema