Köwerich

Köwerich ist ein romantisches Dorf an einer landschaftlich reizvollen Moselschleife gelegen.

Köwerich an der Mosel.
Einer alten Schulchronik zufolge soll der Name Köwerich keltischen Ursprungs sein. Ein Beweis für die frühe Existenz liefern römische Funde, wie z. B. eine Wasserleitung. Bis ins frühe Mittelalter hieß der Ort dann "Cabriacum". Seit dem Jahre 704 bis zum Ende des 18. Jh. gehörte Köwerich zur Luxembuger Abtei Echternach.

Das Wohnhaus der Ahnen Beethovens.
Die Vorfahren (mütterlicherseits) des großen Komponisten Ludwig van Beethoven stammen aus Köwerich. Das Geburtshaus Beethovens Urgroßvaters, Johann Heinrich Keverich (geb. ca. 1660) ist noch erhalten.
Ebenfalls sehenswert ist die Kirche St. Kunibert mit zwei Seitenaltären aus der "Hoffmann`schen Schule", die von zwei Köwericher Bürgern während des Dreißigjährigen Krieges (1620 - 1624) gestiftet wurden.
Auf dem Friedhof findet man noch einen Kreuzigungsbildstock (Missionskreuz) aus dem Jahre 1727 (1823 erneuert).
Die Kapelle "Maria Königin im Rebenhang" (errichtet 1964) liegt inmitten der Weinberge.
Beachtenswert ist auch ein sandsteinernes Weinbergskreuz (Wegekreuz), das 1999 von einem Köwericher Ehepaar gestiftet wurde. Der Köwericher Wein aus den Lagen "Held" und "Laurentiuslay" wurde bereits im Jahre 704 urkundlich erwähnt.

Kontakt:
Ortsgemeinde
54340 Köwerich
Tel. 0 65 07/ 80 25 14
Fax 0 65 07/ 80 25 12

 Google Maps

Weiteres zu diesem Thema