Pünderich

Fachwerkidylle und Romantik pur bietet Pünderich seinen Gästen und Besuchern.

Der Moselort Pünderich. Foto: Kurt Oblak
Die Moseluferstraße (B53) führt landseitig an Pünderich vorbei, sodass der Ort tatsächlich direkt an der Mosel liegt und nicht durch Durchgangsverkehr von der Flusslandschaft getrennt wird. So können Wanderer und Radfahrer in Pünderich eine weitgehend autofreie Mosel erleben.

Altes Winzerhaus im Ort. Foto: Kurt Oblak
Im Sommer ist der reizvolle Ort ein wahres Blumenmeer. Viele stille Winkel und Plätze laden zum Sitzen, Sonnen und Träumen ein. Die ortstypischen Straßen und Hausgärten, rankende Rosen- und Rebstöcke haben dem Ort zum Titel "Schönstes Dorf im Regierungsbezirk Koblenz 1984" und zu vielen Preisen im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" verholfen. Im historischen Ortskern wurde eine Vielzahl von stilvollen, jahrhundertealten Fachwerkbauten kunstvoll restauriert, sodass der Ort Sehenswürdigkeit darstellt. Lassen Sie sich bei einem gemütlichen Bummel durch den Ortskern in die Traumwelt des Mittelalters entführen; hier können Sie auf eindrucksvolle Weise die Fachwerk-Entwicklung von Anfang des 16. bis Ende des 18. Jahrhunderts verfolgen oder sich auch einfach nur von der Schönheit alter Baukunst verzaubern lassen!

Foto: Peter Friesenhahn
Eine touristische Attraktion ist auch die Moselfähre, die beide Ufer verbindet. Gleich am Fährkopf bilden das "Alte Fährhaus" aus dem Jahre 1621 und das "Alte Rathaus" von 1548 ein prächtiges Ensemble. Das mit aufwändigen Schnitzereien verzierte Fährhaus und das gotische Rathaus mit seinem runden Treppenturm gelten als Musterbeispiel dekorativen Fachwerks an der Mosel. Sehenswert sind auch die alten Zehnt- und Kelterhäuser sowie die alte Pfarrkirche, deren Innenausstattung in spätbarocken Formen noch ganz erhalten ist. Die Orgel von 1815 stammt aus der Werkstatt des berühmten Orgelbauers Stumm.

Nach einem so ausgiebigen Rundgang durch Pünderich verhilft eine Wassertretanlage nach Kneipp zu neuem Schwung und Elan.
Immer wieder einen Besuch wert sind auch die Pündericher Straßenweinfeste im Mai und September oder die Weinkirmes im August. Genießen Sie hier die fruchtigen Rieslingweine der bekannten Lagen "Goldlay", "Marienburg", "Nonnengarten" oder "Rosenberg". Und sollten Sie bei soviel moselländischer Fröhlichkeit und gutem Wein die Zeit vergessen, so vermittelt Ihnen auf den Straßenweinfesten der Nachtwächter mit Laterne und Hellebarde nach altem Brauchtum, "was die Stunde geschlagen hat".
Zum Campen stehen zwei gut geführten Campingplätzen sowie ein neu errichteter Wohnmobilstellplatz zur Verfügung.
Markierte Wanderwege und die Wanderkarten „Rund um Pünderich“ sowie „Zeller Land und Kondelwald“ werden für den Wanderer angeboten.

Kontakt: 
Tourist-Information  
Ortsgemeinde Pünderich
Raiffeisenstraße 3
56862 Pünderich
Tel.: 0 65 42 / 90 00 21
Fax: 0 65 42 / 90 00 22

 Google Maps