Wassersport auf dem Laacher See

Der Laacher See zwischen Mayen und Andernach ist der größte See in Rheinland-Pfalz. Er ist vulkanischen Ursprungs und liegt in einem idyllischen Tal im nördlichen Teil des Bundeslandes.

Der Laacher See mit der Benediktinerabtei Maria Laach im Hintergrund.
An seinem Ufer befindet sich die bekannte Abtei Maria Laach  .
Durch seine beeindruckende Wasserfläche von ca. 330 ha und seine Tiefe von etwa 55 Metern bietet der See dem Wassersportler alle Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung.


Die Wassersportsaison am Laacher See dauert vom 1. April bis zum 30. September. Da das Gewässer und die umliegende Landschaft ein Naturschutzgebiet sind, ist die Benutzung von Motor- und Kajütbooten verboten. Auch die Anzahl der motorfreien Boote auf dem See ist beschränkt. Zum Bootsverleih für Tret- und Ruderboote gelangt man über den Parkplatz der Abtei Maria Laach. Mit eigenen Booten kann man nur vom Campingplatz aus ins kühle Nass starten. Wegen der Tallage herrscht im Sommer meistens ein schwächerer Wind vor, im Frühjahr und Herbst hingegen locken stärkere Winde zahlreiche Segler und Surfer an. Optimal sind die Bedingungen bei Südwestwind, aber auch bei West- bis Nord-Winden ist der Laacher See sehr beliebt. Eigene Surfboards können nur vom Campingplatz aus zu Wasser gelassen werden.

In der Nähe liegt das Clubgelände des Segelclub Laacher See Mayen (SCLM), der auf dem See während der Saison zahlreiche Regatten veranstaltet. Auf dem Campingplatz befindet sich eine DLRG-Station, die jedoch außerhalb der Badesaison nur an den Wochenenden besetzt ist.
Taucher können von dort aus mit einer Genehmigung der Bezirksregierung in Koblenz zu einer Unterwassertour aufbrechen. Sonderveranstaltungen des VDST ermöglichen es Interessierten zudem, an bestimmten Tagen im Laacher See zu tauchen.

Angler erreichen den See über einen separaten Weg, der rechts neben dem Parkplatz der Abtei zum Wasser führt. Die besten Aussichten auf einen dicken Fang - vielleicht sogar auf die Spezialität des Laacher Sees, das Feltchen - hat man von einem Angelkahn aus, da das Angeln vom Ufer aus nur bedingt geeignet ist. Bevor man sein Glück versucht, muss man sich jedoch einen Angelschein im Kloster besorgen.

 Google Maps

Weiteres zu diesem Thema
FunTime Kanuvermietung
Lust auf Abenteuer oder Natur Pur? Dann nichts wie rauf aufs Wasser. Eine Paddeltour auf der Mosel garantiert Freizeitspaß für Groß und Klein. Egal ob Vereinsfahrt, Klassentreffen oder Jugendfreizeiten: hier kommt jeder auf seine Kosten.  weiter lesen
SUP-Board Touren, Ernst
Eine SUP-Board Tour von Ernst bis Klotten oder Treis auf der Mosel ist etwas ganz Besonderes: stehend gleitet man über das Wasser, das Felsmassiv Brauselay nähert sich, dann erblickt man die Burg Cochem und der Fluss glitzert vor dem Board.   weiter lesen