Straußwirtschaften

Straußwirtschaften haben eine lange Tradition, es gibt sie in fast allen Weinbaugebieten Deutschlands.
Dieses Recht, eigenen Wein auszuschenken, wird schon in alten Schriften aus der Zeit Karls des Großen erwähnt. Die Ausschankzeit wird durch einen geschmückten Strauß, Besen oder Kranz angezeigt - daher der Name.
Für die Dauer von 16 Wochen im Jahr dürfen die Winzer - im Hof, Keller oder Probierraum - ihren selbst erzeugten Wein ausschenken. Dazu werden einfache regionaltypische Gerichte angeboten.
Im Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer wird als Erkennungszeichen und Hinweis, dass geöffnet ist,  ein bunt geschmückter Kranz ans Tor gehängt.

« Erste ‹ Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-42 Nächste › Letzte »