Der Moselsteig

Ein Fernwanderweg, der dem gesamten deutschen Mosellauf folgt und den Wanderer die ganze Vielfalt der MOSEL Weinkulturlandschaft erleben lässt. Der dabei nicht nur beste Wege, sondern auch beste Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten bietet. Das ist die Idee des Moselsteigs, der am 12. April 2014 offiziell eröffnet wurde. Schon die Gesamtlänge lässt Wanderfreunde aufhorchen: 365 Kilometer beste Wanderwegstrecke – aufgeteilt in 24 reizvolle Etappen.

Blick ins Moseltal. Foto: Heinz Peierl
Der Moselsteig ist ein Fernwanderweg, der das Siegel des deutschen Wanderverbandes „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und das europäische Wandersiegel „Leading Quality Trail - Best of Europe“ tragen wird – und das zu Recht:
Wie kaum ein anderer Wanderweg bietet der Moselsteig ein wahres Füllhorn an kulturellen wie auch landschaftlichen Highlights. Er verbindet die schönsten Aussichtspunkte, Naturerlebnisse und Sehenswürdigkeiten dieser geschichtsträchtigen Region. Seine Wege bieten ein abwechslungsreiches Wandervergnügen auf unterschiedlichen Anspruchsniveaus. Start- und Zielpunkte der Etappen sind bequem erreichbar und erlauben es, den eigenen Erlebnisweg zu gehen.
Startpunkt ist der deutsch-französische Grenzort Perl an der Obermosel, in einer Landschaft, die durch Weite und Offenheit besticht und den Blick bis nach Luxemburg und Frankreich freigibt. Weiter flussabwärts wartet Trier, Deutschlands älteste Stadt. Von hier an ändert sich das Landschaftsbild: Der Flusslauf begeistert mit seinen weltberühmten Mäandern, steil abfallenden Weinbergen und malerischen Ortschaften, wie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell (Mosel) und Cochem. Nun wird das Tal der Mosel immer enger und zeigt teilweise hohe und steile Flanken mit terrassierten Steillagen – weshalb dieser Moselabschnitt auch Terrassenmosel genannt wird. Koblenz, das Deutsche Eck und die Moselmündung markieren dann schließlich den Endpunkt des Moselsteigs – oder, je nach individueller Planung, natürlich auch den Startpunkt.

Die Etappen des Moselsteigs im Überblick
Die insgesamt 24 Etappen des Moselsteigs sind von höchst unterschiedlichem Charakter – mal leicht, mal anspruchsvoll zu gehen. Sie führen durch Wald, durch Weinberge, entlang des Moselufers genauso wie entlang aussichtsreicher Hangkanten und begeistern durch Naturnähe genauso wie auch durch die Nähe zu geschichtsreicher Kultur.
Die Etappen im Einzelnen:
  1. Perl – Palzem, Länge: 24 km
  2. Palzem – Nittel, Länge: 16,5 km
  3. Nittel – Konz, Länge: 22,5 km
  4. Konz – Trier, Länge: 20,0 km
  5. Trier – Schweich, Länge: 19,5 km
  6. Schweich – Mehring, Länge 13,0 km
  7. Mehring – Leiwen, Länge: 16,5 km
  8. Leiwen – Neumagen-Dhron, Länge: 12,0 km
  9. Neumagen-Dhron – Kesten/Osann-Monzel, Länge: 14,5 km
  10. Kesten/Osann-Monzel – Bernkastel-Kues, Länge: 15,5 km
  11. Bernkastel-Kues – Ürzig, Länge: 18,5 km
  12. Ürzig – Traben-Trarbach, Länge: 15,0 km
  13. Traben-Trarbach – Reil, Länge: 14,0 km
  14. Reil – Zell (Mosel), Länge: 12,5 km
  15. Zell (Mosel) – Neef, Länge: 20,0 km
  16. Neef – Ediger-Eller, Länge: 11,0 km
  17. Ediger-Eller – Beilstein, Länge: 18,0 km
  18. Beilstein – Cochem, Länge: 14,0 km
  19. Cochem – Treis-Karden, Länge: 24 km
  20. Treis-Karden – Moselkern, Länge: 12,5 km
  21. Moselkern – Löf, Länge: 13,0 km
  22. Löf – Kobern-Gondorf, Länge: 14,5 km
  23. Kobern-Gondorf – Winningen, Länge: 14,0 km
  24. Winningen – Koblenz, Länge: 15,0 km


Bereit für "Seitensprünge"?

Wanderer, die die Gesamtstrecke gehen, werden die Moselseite auf ihrem Weg 13 mal wechseln – und schließlich eine ungewöhnliche Vielzahl von Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck haben. Und wenn auch die Mosel dem Wanderer die Richtung vorgibt: die Streckenführung löst sich über weite Teile von dem vielbesungenen Fluss und führt abwechslungsreich zu Stadt, Land und Fluss.
Mehr noch: Der Moselsteig zeigt sich augenzwinkernd ganz offen für „Seitensprünge“  . Unter diesem Begriff finden sich entlang des Wegs zahlreiche Rundwanderwege, die dem Wanderer die Möglichkeit bieten, abseits des Moselsteigs weitere Facetten der Region in einer Halbtages- oder Tagestour zu erkunden. Natürlich entsprechen auch die Seitensprünge dem Premium-Anspruch des Moselsteigs  .
Gleiches gilt für die Traumpfade   – wie die Rundwanderwege im Bereich der Terrassenmosel zwischen Burgen und Winningen heißen.


© Mosellandtouristik 2014


weitere Informationen unter  
Weiteres zu diesem Thema
Wanderungen in der Gemeinde Perl
Wanderweg Perl - Hammelsberg - Rabüscheck - Billig, 10 km

Beginn in der Ortsmitte von Perl - vorbei an Kirche, Palais 1733, Quirinuskapelle zum Hammelsberg, Am unteren Waldrand entlang in östlicher Richtung. Nach 1 km ausmündend in Teerweg - ca. 250 m links an Brunnenstuben vorbei…  weiter lesen
„Zeitreise“ über den Bleidenberg
Willkommen beim „Wandern durch die Zeit“ Freuen Sie sich auf einen Themenweg der Superlative: 800.000 Jahre Kulturgeschichte Hier finden Sie eine gelungene Verbindung von reicher, uralter mit einer mal lieblichen und mal spektakulären Natur.  weiter lesen
Weinlehrpfad, Nittel
Schon lange vor der Zeit römischer Besiedlung soll der Keltenstamm der Treverer unter griechischem Einfluss an der Mosel Weinbau betrieben haben.   weiter lesen
Prinzenkopf nahe der Marienburg
Der Aussichtsturm "Prinzenkopf" (ca. 5 Gehminuten von der Marienburg entfernt,) wird nicht ohne Grund als einer der Höhepunkte das Mosellandes bezeichnet, und das gleich im doppelten Sinne:  weiter lesen
Honigberg-Tour in Maring-Noviand
Wir starten an der Bushaltestelle und Kinderspielplatz Moselstraße im Ortsteil Maring, einige Meter vom Hotel Liesertal entfernt. Links sehen wir auf eine mächtige EICHE. Doch wir wechseln auf die andere Seite und gehen die Weingartenstraße hoch, halten uns rechts am Weingut Wrusch vorbei und…  weiter lesen
WeinWetterWeg Hatzenport
Alle reden vom Wetter - wir auch und haben daraus einen Kulturweg gemacht. Wetter und Klima, mit dieser äußerst aktuellen Thematik bereichert der WeinWetterWeg die vielfältigen Themenwege an der Mosel.  weiter lesen
Steillagen-Wanderweg, Enkirch
Dort, wo im steilen Schiefergebirge an der Moselfront zwischen Enkirch und Trarbach mit die besten Rieslingweine der Mittelmosel gedeihen, hat die Weinbaugemeinde Enkirch einen gut beschilderten Wanderweg eingerichtet.  weiter lesen
Wanderung rund um Ediger-Eller
An der Meinraduskapelle biegen wir in die Kapellenstraße. Wir treffen auf den Dorfbrunnen in der Unterbachstraße und bestaunen schön renovierte Fachwerkhäuser. Die Pflasterstraße führt bergan und wir biegen weiter in die Teerstraße, die in die Weinlage "Feuerberg" führt.
Rechts der…  weiter lesen
Wandern im Baybachtal, Burgen
Früher trieb das Wasser des Baybach die Mühlen im Tal an. 32 gab es hier einmal - Korn-, Öl- und Sägemühlen, Lebensgrundlage der Familien im Baybachtal, über viele Generationen hinweg.   weiter lesen
Calmont-Klettersteig, Bremm
Abenteuer pur im steilsten Weinberg Europas. Der Weg führt über Leitern an markanten Felsspornen vorbei. Stahlseile geben Ihnen Halt bei der Querung eines Felsgrates. Genießen Sie das herrliche Panorama zwischen den Orten Bremm und Ediger-Eller.  weiter lesen
Wanderweg Briederner Schweiz, Briedern
Verbindet das mittelalterliche Städtchen Beilstein ("Dornröschen der Mosel") und die Ortsgemeinde Briedern über einen schmalen bewaldeten Höhenpfad und informiert über die Bau- und Kulturgeschichte sowie den Schiffsbau in Briedern.  weiter lesen
Bienen-Erlebnispfad, Bruttig-Fankel
Im Rahmen ihrer Umweltbildungsbemühungen haben der Imkerverein Cochem und Umgebung e.V. in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde Bruttig-Fankel einen Themenweg mit Informationen zu den Bereichen Imkerei und Bienenprodukte eingerichtet.  weiter lesen
Apolloweg, Valwig
Der Apolloweg Valwig mit seiner Verlängerung in das Naturschutzgebiet "Brauselay" (Cochem-Cond) ist ein Erlebnisangebot des Projektes "WeinKulturLandschaft Mosel".  weiter lesen
Straße der Römer, Zell
Die Wanderung startet in der Kernstadt von Zell und führt zunächst ein Stück dicht am Moselufer entlang, bis er am Kreisel in Richtung der Hunsrückhöhen abbiegt  weiter lesen