Generationen-Wechsel an der Spitze des Mosel Musikfestivals

Beim Mosel Musikfestival ist eine Ära zu Ende gegangen: Wolfgang Lichter (85) hat nach 21 Jahren den Vorsitz des Vereins Freunde und Förderer des Mosel Musikfestivals an einen Jüngeren abgegeben. In der Jahreshauptversammlung wurde Dirk Eis (40) aus Trier zum neuen Vorsitzenden gewählt.

`Größter Herbst` seit 16 Jahren

Erntebilanz im Weinanbaugebiet Mosel: Hervorragend in Qualität und Menge - "Größter Herbst" seit 2002 füllt die leeren Keller. Viele Moselwinzer hoffen nun noch auf Eiswein.

Agile `alte` Alte Herren

Die "alten" Alten Herren des SV Müden können mehr als Fußball. Das Projekt zur Sanierung des Hungerkreuzes sowie zur Herrichtung des alten Bergweges zu einem Wanderweg ist ein aktuelles Beispiel, dass den vollen Einsatz der Fußballer verlangte.

Hier wird sich `gekümmert`

Ab sofort bekommen Monika Meiner und Agnes Gödert in der Ortsgemeinde Forst Unterstützung im Projekt "Der Kümmerer vor Ort". Der Kaisersescher VG-Bürgermeister Albert Jung ernannte Adelheid Jung zur neuen Kümmerin.

Falscher Name und kein Führerschein

Fahren ohne Fahrerlaubnis und falsche Namensangabe wird einem 35-Jährigen vorgeworfen, der am Freitag, 19. Oktober, in Treis-Karden von der Polizei kontrolliert worden ist.

Schmitz ist Landessieger

22 Siege im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks gehen in den Kammerbezirk Koblenz. Einer geht auf das Konto von Marvin Schmitz aus Hambuch.

Trauben in der Gemarkung Brauneberg illegal abgeerntet

In der Zeit zwischen dem 1. und dem 17. Oktober wurde ein in der Gemarkung Brauneberg, Flurbezeichnung "Auf der Langfuhr", gelegener Weinberg unberechtigt mittels eines Vollernters abgeerntet. Neben dem Diebstahl des Lesegutes (Kerner-Trauben) wurde auch ein erheblicher Sachschaden an...

Lkw stürzt in Baugrube

Noch immer wartet ein Sattelzug in Masburg darauf, aus seiner misslichen Lage befreit zu werden.

Kater landet in Tierfalle in Maring-Noviand

Verstoß gegen Tierschutzgesetz in Maring-Noviand: Am Mittwoch, 17. Oktober, gegen 8.15 Uhr wurde in der Trierer Straße in Maring-Noviand ein verletzter Kater aufgefunden. Der Kater war mit der rechten Vorderpfote in eine durch bisher unbekannte Täter illegal aufgestellte Tierfalle geraten und war...

Hambuch hat eine `Wiesn`

Wo in wenigen Wochen Weihnachtsbäume verkauft werden, ist jetzt zuerst einmal zünftig und bayerisch gefeiert worden. Der Tannenhof Schneiders war am Wochenende die ultimative Heimat für Dirndlträgerinnen und Lederhosenträger.

Neue Truppmänner hat das Land

Wer aktiven Dienst in einer Freiwilligen Feuerwehr leisten möchte, muss zunächst eine entsprechende Ausbildung absolvieren - die zweiteilige Truppmannausbildung. Das haben jetzt 22 Feuerwehranwärter aus dem Landkreis Cochem-Zell in Lutzerath in Angriff genommen.

Beim Wein dreht sich`s im Kreis

Die Stadt Cochem wollte aus Weinreben, die auf einem Verkehrskreisel stehen, Wein herstellen lassen. Doch die Weinkontrolle machte den Stadtvätern einen Strich durch die Rechnung.

2019 wird die ARGE 30

Wer "frische Ideen" für den Wirtschaftsstandort VG Kaisersesch einbringen will, ist bei den monatlichen Treffen der ARGE richtig.

Werbung für das Ferienland

Seit 25 Jahren wirbt der röhrig-hagebaumarkt - in personam Hans Peter Röhrig - bei seinem jährlichen Moselweinfest in Zeulenroda/Thüringen für das Ferienland Cochem und den Moselwein.

Wer versorgt Ediger-Eller?

Die Zeit der "Tante Emma-Läden" ist schon lange vorbei. In den kleinen Gemeinden des Landkreises ist das Wort Nahversorgung vor Ort ein Fremdwort. Der Wandel im Einzelhandel macht aber auch vor den größeren Dörfern nicht halt. Das jüngste Beispiel ist Ediger-Eller.

Virtuoser Einsatz für das Seelenheil

"Manchmal hilft nur noch beten", auch wenn Anna Piechotta sonst der Meinung ist, dass es eine andere Option gibt. Die Cochemer Musik-Kabarettistin zeigte bei der Premiere ihres neuen Programms, "Leben leicht gelacht", auch eine andere Seite - mit viel Augenzwinkern.

Frau angefahren - Fahrer flüchtet

Am Montag, 15. Oktober, 10.15 Uhr, ist eine junge Frau auf einem Fußgängerüberweg in Kaisersesch, Koblenzer Straße, in Höhe der Volksbank, von einem Rollerfahrer angefahren worden.

Regionales auf dem Präsentierteller

Wer muss denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute ist so nah: Regionale Produkte sind nicht nur gut für das ökologische Gewissen und sie schmecken nicht nur nach Heimat, sondern einfach gut.

Schwan getötet

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 12. auf 13. Oktober, ist im Bereich des Moselufers zwischen Neef und der Klosterruine Stuben, gegenüber der Ortschaft Bremm, ein Schwan getötet worden.