Burg-Olymp-Tour, Bernkastel-Kues

Traumhafte Ausblicke in das Moseltal, eine abwechslungsreiche Landschaft und Einblicke in die Geschichte der Moselstadt Bernkastel-Kues bietet diese Rundwanderung.

Start und Ziel: Mosel-Gäste-Zentrum, Gestade 6, Bernkastel
Schwierigkeit mittel
Strecke 7,3?km
Dauer 2:50 Std
Aufstieg 333?hm
Abstieg 327?hm

Wegbeschreibung:
Startpunkt ist vor der Tourist-Information. Am "Hotel zur Post" geht es über den Schloßweg durch die Weinberge, in Richtung St. Anna-Kapelle. Geradeaus und bergan wandern Sie auf dem „Kreuzweg“. An historischer Stelle steht die letzte von dreizehn Kreuzwegstationen, die St. Anna-Kapelle, welche die Grablegung Christi darstellt. Von der Kapelle aus führt Sie ein steiler Wanderpfad Richtung Wilhelmshöhe. An der ersten Weggabelung biegen Sie ab zum sogenannten „Waldfrieden“. Leicht kurvenreich schlängelt sich dieser ansteigende Pfad durch die dichten Wälder der Mosel. An der „Bismarcksruh“ gibt der Wald einen Blick auf die Moselstadt frei. Das nächste Ziel Ihrer Wanderung ist die Wilhelmshöhe. Von der Wilhelmshöhe aus reicht der Blick bis weit in die Eifel. Dem Waldweg Richtung Monzelfeld folgend steuern Sie das Ziel „Olymp“ an. Nach einiger Zeit gibt der Wald den Blick auf das Dorf Monzelfeld frei. Dieser Ort ist zudem ein zweiter, möglicher Startpunkt dieser Wanderung. Sie folgen dem Waldweg nach links und gelangen ins Tiefenbachtal und weiter zum Olymp. Der Bernkasteler „Olymp“ ist mit 415 m die höchste Erhebung zum Hunsrück. Der Abstieg vom Olymp führt Sie über einen schmalen Trail zurück in Richtung Stadt. An der ehem. Jugendherberge gabelt der Wanderpfad wieder in den Hauptweg, welcher ebenfalls zur ehem. Jugendherberge führt. Am Oberhang des Tiefenbachtals wandern Sie vorbei am prächtigen Anwesen und über den Parkplatz der ehem. Jugendherberge. Bergab gelangen Sie zur Burg Landshut und über den asphaltierten Weg und die Treppenstufen wieder zurück in die Innenstadt.

© Tourist-Information Ferienland Bernkastel-Kues

 Google Maps